Sicher an der Haustüre – trotz Covid 19

Wir alle werden im Moment dazu angehalten, so wenig direkten Kontakt zu anderen wie möglich zu haben. Auch wir als Baudisch Intercom GmbH tragen unseren Teil dazu bei und bleiben zu Hause. Auch aus dem Homeoffice bieten wir Unterstützung für alle, die sich an diesem Aufruf halten.

In diesem Ausnahmezustand ist es wichtig, sich selbst und andere zu schützen und so wenig direkten Kontakt wie möglich zu Personen zu haben, die nicht im eigenen Haushalt leben.

In manchen Alltagssituationen lässt es sich jedoch kaum vermeiden Kontakt zu anderen Personen zu haben.  Durch Ausgangssperren, Home-Office und Social Distancing sind momentan viele Personen dauerhaft Zuhause. Egal ob man zu einer Risikogruppe gehört, sich in Quarantäne befindet oder sich freiwillig dazu entschlossen hat Zuhause zu bleiben – eine große Herausforderung in der aktuellen Situation ist die Kommunikation an der Haustüre.

Wie verhält man sich am besten, wenn es an der Haustüre klingelt? Mit IP-Sprechanlagen löst sich dieses Problem ganz von allein und in Zeiten von COVID 19 vor allem – kontaktlos!

IP-Türsprechanlagen ermöglichen es durch die Audio- und Videofunktion, dass man sich mit dem Besucher problemlos unterhalten kann – der Besucher über die Außensprechstelle, der Bewohner über eine Innensprechstelle.  Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Haustür bei Bedarf per Knopfdruck öffnen kann.

IP-Türsprechanlagen bieten also die perfekten Voraussetzungen für eine kontaktlose Türkommunikation.

Pakete sicher entgegennehmen

Eine der kniffligsten Alltagssituationen in der Türkommunikation ist es momentan, wenn der Paketbote klingelt und ein Paket liefern will. Der Onlinehandel profitiert von COVID 19, wodurch mehr Pakete verschickt werden. Mit IP-Sprechanlage ist es problemlos möglich sein Paket anzunehmen, ohne mit dem Paketboten vor der Türe zu kommunizieren und trotz Social Distancing das Paket gefahrlos entgegennehmen zu können.

Der Paketbote klingelt an der Haustüre und kann anhand der Videofunktion vom Bewohner identifiziert werden. Über die Sprachfunktion kann man sich dann besprechen, wie man am besten verfährt. Beispielsweise kann der Bewohner dem Paketboten die Erlaubnis erteilen das Paket vor der Haustüre oder im Garten abzulegen. Durch die IP-Sprechanlage ist es jedoch auch möglich die Türe per Knopfdruck zu öffnen, sodass der Paketbote das Paket im Flur ablegen kann. Der Bewohner kann dann sein Paket abholen, sobald der Paketbote weg ist.

Momentan ist dies die beste Alternative zur Paketübergabe – nicht nur für die Bewohner, sondern vor allem für die Paketboten, die sonst täglich Kontakt zu sehr vielen unterschiedlichen Menschen haben, wodurch ihr Infektionsrisiko relativ hoch ist.